Andalusien: Costa del Sol

Letztes Jahr war ich sogar zwei Mal in Spanien. Ein Mal auf Mallorca mit meinen Freundinnen und das andere Mal mit meinen Eltern an der Südküste in Andalusien. Deshalb möchte ich Euch etwas über die Orte an denen ich war, erzählen.

Fangen wir mit Andalusien an. Um genau zu sein waren wir nämlich am Playa de Saladillo ganz im Süden Spaniens. Für einen Familienurlaub ist dies der perfekte Ort. Wir hatten einen kleines Häuschen mit Garten und Gartentor direkt zum Strand. Unser Balkon währte uns einen perfekten Blick auf den traumhaften Wellengang des Ozeans und den bezaubernden Sandstrand.

IMG_2668.JPG

Wir waren zwar von einem Auto abhängig, da die Gegend nicht gerade fußläufig war (bis auf ein paar Supermärkte), aber die Anbindung in die nächste Stadt war nur schwer zu erreichen. Trotzdem war unser kleines Örtchen von schönen Häuschen und kleinen Villen, sowie einem tollem Spaziergängerweg am Strand geziert.

IMG_2532.JPG

Tatsächlich fuhren wir auch sogut wie jeden Tag in eine andere Stadt. Beispielsweise Malagá. Eine Stadt im Süden, die viel Geld hat, was sie durch Ihren Luxus nur so ausstrahlt. Sie hat mich etwas an Monacco erinnert. Ich muss nur zugeben, dass ich solche Touristenstädte leider nicht sehr mag. Eine schöne Sehenswürdigkeit ist hier die Alcazaba, eine römische Palastanlage aus dem 11. Jahrhundert mit großen Parkanlagen und einem römischen Theater. Diese konnten wir leider nicht besichtigen, da wir wohl den einzigen Regentag erwischt haben und nicht lange in Malagá verweilen konnten.

Die nächsten Tage waren wir in zwei kleineren Städten unterwegs. Eine direkt um die Ecke namens Estepona, die andere hieß Marbella. Und vorallem Marbella kann ich sehr empfehlen. Sie hat eine wunderschöne kleine Einkaufsstraße und man kann auch hier wundervoll an der Promenade schlendern. Ähnlich ist auch Estepona, hier gibt es sogar ein Orchidarium (ja extra für Orchideen). Beide Städte versprühen Urlaubsfeeling! Kein Gehetze und einfach schöne Gegenden.

IMG_2570.JPG

IMG_2580.JPG

IMG_2575.JPGDaraufhin ging es nach Gibraltar. Die Stadt, die mich am meisten überzeugt habt. Aber schaut Euch dafür doch meinen Gibraltar-Post an! 🙂

Das Einzige, was mir an Andalusien nicht gefallen hat, ist die Armut, die in diesen Gegenden herrscht. Und vor Allem auch das idyllische Landschaftsbild, welches durch die ganze Vermüllung der Umwelt leider an seinem Charme verliert. Gerade wenn man aus den Städten rausfährt, sieht man an den Seitenstreifen oder in Gräben ganze Müllberge.. Ein Problem, womit die Spanier zu kämpfen haben…

IMG_2800.JPG

Wart ihr schon ein Mal in Spanien? Wie fandet Ihr es und welche Städte könnt Ihr empfehlen? ♥

Für mehr Fotos, folgt mir auf Instagram: finjooo

Folge gerne zurück! 😉

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Andalusien: Costa del Sol

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: